Allgemeine Filmfehler
zurück

Ständig wiederkehrende Fehler:

- Anderer Serientitel und falscher Vorspann
Der deutsche Vorspann der Serie ist nicht original, sondern wurde mit der Synchronisation zur Erstaustrahlung bei der ARD eingefügt. Durch diesen Schnitt fehlen in der deutschen Version häufig einige Sekunden der Tonbandszene. Manchmal hört man jemanden laufen oder eine Autotür zuschlagen während noch der deutsche typisch rote Vorspann läuft. Aus unverständlichen Gründen wurden auch einige wenige Tonbandszenen völlig neu zusammengeschnitten. Aber der deutsche Vorspann hat auch etwas positives: Im US-original Vorspann ist beispielsweise der Episodentitel nicht zu sehen.
Der Hintergrund des US-Vorspanns ist übrigens größtenteils Schwarz gehalten und wird erst gegen Ende rot (siehe Fotos)

 

Die ARD strahlte zunächst nur wenige Folgen aus und dies auch in völlig willkürlicher Reihenfolge. Die von Dezember 1967 bis November 1969 in der ARD ausgestrahlten Folgen aud en ersten drei Staffeln trugen den heute bekannten Titel "Kobra, übernehmen Sie!". Ab September 1976 wurden dann Folgen aus den Staffeln vier bis sechs unter dem Titel "Mission: Impossible - In geheimer Mission" oder "Unmöglicher Auftrag" ausgestrahlt. In den jetzt (Dezember 2002 bis Januar 2003) bei Kabel1 ausgestrahlten Folgen erscheinen deswegen unterschiedliche Serientitel (siehe unten). Auch das Rot des Vorspanns änderte sich mit der Zeit (siehe Bilder). Das mag aber auch am Alter des Filmmaterials liegen.

 

- Falsche Hände
Für die Nahaufnahmen von Händen wurden oft Models benutzt. So kommt es, dass die Linkshänderin Casey in Folge 137 "Blues" plötzlich in der Nahaufnahme mit rechts schreibt. Sieht man also zB. in einer Großaufnahme Barneys Hand an einer Sicherung rumdrehen, ist das häufig nicht die Hand von Greg Morris sondern von irgendjemanden den wir nicht kennen. Deswegen sehen in verschieden Folgen die Hände der Schauspieler ganz unterschiedlich aus. 

- Wiederverwendetes Filmmaterial
Serien müssen möglichst günstig produziert werden, denn das Budget ist mit dem von Filmproduktionen nicht vergleichbar. Bei Mission: Impossible/Kobra, übernehmen Sie! hat man deswegen häufig Szenen nicht neu gedreht, sondern Szenen aus alten Folgen wiederverwendet. Besonders oft wurde dies bei den Tonband- und Appartement-Szenen gemacht. 

- Bekannte Gesichter
Viele Gast-Schauspieler tauchen in mehreren Folgen auf. Vor allem die Schauspieler der Bösewichte durften oft mehrmals ran.
Zum Beispiel:

Wiederkehrende Darsteller von Bösewichten:
Sid Haig in 8 Folgen
John Vernon in 6 Folgen (allerdings ein Drei-Teiler, also eigentlich nur 4)
Albert Paulsen in 5 Folgen
Anthony Zerbes in 5 Folgen
Pernell Roberts in 4 Folgen
Joseph Ruskin in 4 Folgen
Jason Evers in 4 Folgen
William Windom in 4 Folgen

Auch kleine Nebenrollen wurden offenbar mehrmals vergeben. 
BryanH362 zufolge hat beispielsweise Arline Anderson folgende Rollen gespielt (häufig ohne Credit):
-A SPOOL THERE WAS (opening scene: as a maid who directs Briggs to the >room with his mission instructions) 
-ACTION! ( as the receptionist who directs Cinnamon to the mission instructions) 
-THE TRAITOR (telephone receptionist at ALL WEATHER HEATING ) 
-CHARITY (as Mrs. Krueger ) 
-THE FALCON (as receptionist) 
-THE CATAFALQUE (as Nun ) 
-THE DEAL (drive up bank teller who hands of the mission instructions to >Phelps) 
-KIDNAP (Sandra , the bank employee who assists Casey ) 
-THE FIGHTER (telephone voice)

 

- Bekannte Orte
Das Haus im Hintergrund kommt bekannt vor? Wahrscheinlich nicht ohne Grund. Viele Folgen wurden an den gleichen Drehorten gedreht, vor allem in den Paramount und Desilu Studios. Die Kulissenstrassen und Häuserkulissen der Studios wurden wiederholt benutzt, so dass einige Hauskulissen mehrmals in der Serie im Hintergrund zu sehen sind. Auch die Verwaltungsgebäude der Studios wurden benutzt, wenn man als Drehort Büroräume brauchte. 
Hier ein Beispiel aus der Folge 124 "Kitara" (links) und die gleichen Bögen in der Folge 129 "Da Capo (Encore)".

Zurück für mehr Filmfehler