Filmfehler Erste Staffel (Episode 1 - 14)
zurück

1. Staffel
Folge 1 - Eine Explosive Rolle  (Pilot)

Bevor Dan Briggs und sein Team General Dominguez überfallen, sieht man Cinnamon ihren invaliden „Ehemann“ (Rollin) im Rollstuhl durch die Hotelhalle schieben. Plötzlich steht der aber als Genaral Dominguez verkleidet in der Hotelhalle. Hier fehlen ein paar kleine Szenen.
Rollin hatte sich im Hotelzimmer als General verkleidet - deswegen konnte er unmöglich in dieser Verkleidung zum Zimmer des echten Generals laufen. Mit Decken und Hut abgedeckt schiebt Cinnamon Rollin in die Hotelhalle. Während sie die Wachen ablenkt, kann Rollin dem Rollstuhl entsteigen, Decke sowie Hut ablegen und (hier geht es in der Folge weiter) spricht als General die Wachen an. Was mit dem leeren Rollstuhl passiert ist, bleibt aber offen!  Entdeckt von Felix Fischer

Als nach und nach das Kobra Team das Hotel verlässt, sieht man Cinnamon links am Bildrand stehen. Offenbar glaubt sie außerhalb des Bildes zu sein und wartet auf ihren Einsatz um loszulaufen. Man kann schön erkennen, wie sie auf allen drei Bildern in der gleichen Position steht, bevor sie tatsächlich losläuft. Entdeckt von Felix Fischer

Wo kommt plötzlich der entführte Krankenwagen her?
Auf der Flucht trifft Dan mit einem Schuss den Scheinwerfer und den daneben stehenden Soldaten. Entdeckt von Felix Fischer

- Barney sitzt im Auto und raucht eine Zigarette. Sie ist fast nur noch ein Stummel. Als er an das Telefonabhörgerät geht ist die Zigarette deutlich länger. Mitgeteilt von Carsten Lammerskötter.

 

Folge 2 - Gedächtnis ohne Lücken  (Memory)

- Am Anfang sieht sich Briggs wie immer die Bilder von seinem Team an. Er wirft die Bilder auf den Tisch. Auf dem Tisch steht NUR ein Aschenbecher. Jedoch als er das letzte Bild anschaut und hinwirft steht da eine weiße Schatulle, die zuvor nicht dort stand. Entdeckt von Florian Brandt

- Zur Vorbereitung des Ablenkungsmanövers wird Cinnamon von Briggs  vor Feuerwehrleuten photographiert, damit Barney ein kleines Feuerwerk entfachen kann. Als jemand "Feuer!" ruft und alle Feuerwehrleute hinter Cinnamon wegrennen hat sie erst ihren weißen Mantel über der rechten Schulter und unmittelbar darauf in einer Großaufnahme über dem rechten Unterarm. Der Schnitt ist so schnell, dass Cinnamon den Mantel nicht von ihren Schultern heruntergenommen haben kann. Entdeckt von Sebastian Rasch

- Sebastian Rasch hat mich darauf aufmerksam gemacht, dass der Wärter zu Rogosh in der Gefängniszelle sagt, "Sie werden bei Sonnenuntergang hingerichtet. Das sind noch fünf Stunden".  Dabei spielt die die Folge doch schon in der Nacht!
Tatsächlich liegt hier ein Übersetzungsfehler vor. Im englischen Original heißt es "Your execution is set at dawn. That's five hours.". "Dawn" heißt aber Morgendämmerung bzw. Sonnenaufgang und nicht Sonnenuntergang.

- Als der Folterknecht die Glasflasche mit dem Schnaps auf den Teppichboden stellt, ist dies eine Zierglasflasche. Als ein paar Szenen später die Flasche in Groß gezeigt wird, ist es eine Normalglasflasche und hat keine Verzierungen. Gleich darauf in der Szene nimmt der Folterknecht die Flasche in die Hand und es ist wieder eine Zierglasflsche. Hier ist für die Großaufnahme eine andere Flasche verwendet worden. Mitgeteilt von Florian Brandt

 

Folge 3 - Der Brunnenvergifter  (Operation Rogosh)

- Bei der Agentenauswahl stimmen die Großaufnahmen der Akten nicht mit den Akten in der Totale überein:
-1- (Totale) - 3 Akten liegen schon auf dem Tisch (Barneys, Cinnemons und Willys)
-2- (Groß) Dan sieht sich Rolins Akte an. Auf dem Tisch liegen mindestens 4 Akten
-3- (Totale) Er legt Rolins Akte auf den Tisch, wo wieder nur die 3 anderen liegen.
-4- (Groß) sieht sich die nächste Akte an. Es liegen wieder die Akten wie bei Punkt 2 auf dem Tisch. Rolins kann man nicht sehen.
usw......Dies geht die gesamte Agentauswahl so weiter...
Mitgeteilt von Carsten Lammerskötter.

- In der Zelle wirft Imry Rogosh die Zigaretten, Geldscheine, Kleingeld, Karte und Brieftasche auf das Bett. Alles kommt kurz vor der Wand zum liegen. In der nächsten Einstellung, als Rogosh aufsteht liegen die Sachen mitten auf dem Bett. Mitgeteilt von Carsten Lammerskötter.

- Nachdem Rogosh im Gerichtssaal unter dem Stuhl das Schild des Filmverleihs sieht, wirft er den Stuhl komplett um. In der nächsten Einstellung lehnt der Stuhl an der Wand. Mitgeteilt von Carsten Lammerskötter.

 

Folge 4 - Die Artisten, Teil I  (Old Man Out, Part I)

- Bei der Auftragsvergabe steht Briggs Anfangs im Projektorstrahl. Man sieht auch seinen Schatten auf der Leinwand. Als dann aber der Film in der Totalen gezeigt wird, fehlt Briggs Schatten. Kurz danach sieht man wieder wie Briggs sich hinsetzt und einen Schatten auf die Leinwand wirft.  Entdeckt von Felix Fischer


- Briggs legt das Tonband in einen Aschenbecher mit rotem Pulver. In der Zeitlupe sieht man, dass nach einem Schnitt kurz vor der Entzündung das Pulver plötzlich schwarz ist. Man sieht es aber nur in einer Zeitlupe. Entdeckt von Felix Fischer

 

- Carsten Lammerskötter hat mir folgendes gemailt: Als bei Rolin im Gefängnis der Pfeifenstopfer gefunden wird und er seine Sachen nimmt, liegen sie ganz anders, als bei der nächsten Einstellung wo Rolin dem Wachmann wieder den Dietrich abnimmt. Auf dem Weg zur Zelle liegen sie wieder unterschiedlich zu den vorherigen Einstellungen. -1- Rolin legt die Schuhe in Armbeuge, dann legt er das Hemd darüber. Der Wachmann legt die Hose oberdrauf.(Hosenbeine schlabbern rum) -2- Nächste Einstellung.. Hemd und Hose sind relativ ordentlich gefaltet. Schuhe in der Hand.-3- Schuhe wieder in Armbeuge. Hemd hängt herunter.

- Carsten Lammerskötter hat noch etwas gefunden: Die Schuhe von Chrystal liegen bei der 2. Show vor dem Auftritt anders, als nach dem Auftritt. (Okay. Willy könnte sie ordentlich gelegt haben, aber unwahrscheinlich, da er das Seil sichern mußte)

- Als die Wachleute in die Zelle des Kardinals reinleuchten liegt die Decke anders, als in der nächsten Einstellung, als sie reingehen und die Decke wegziehen. Mitgeteilt von Carsten Lammerskötter

- Die Zeiger und das Ziffernblatt der großen Turmuhr sind um 7 Uhr ( beim ersten Mal ) anders, als um 11 Uhr. Mitgeteilt von Carsten Lammerskötter

- Als die Turmuhr in der deutschen Fassung zum zweiten Mal 7 Uhr schlägt gongt sie nur 5 mal. Mitgeteilt von Carsten Lammerskötter
 

Folge 5 - Die Artisten, Teil II  (Old Man Out, Part II)

- Carsten Lammerskötter weist darauf hin, dass der Auftragstext nicht mit dem Auftragstext der 1. Folge übereinstimmt. Er ist gekürzt und anders zusammengefass:
  Teil 1- "Das ist Kardinal Anton Vossek. Obwohl über 80..... Während der Verhöre wird er im obersten Stockwerk dieses Gebäudes gefangen gehalten. Das ist das Gefängnis Seravno und liegt..."
  Teil 2-  "Das ist Kardinal Anton Vossek, der im obersten Stockwerk dieses Gebäudes dem Gefängnis Seravno gefangen und verhört wird. Das Gefängnis liegt..."

- Rolins Bettdecke sieht in der Großaufnahme anders aus, als in der nächsten Einstellung als die Wachen reinleuchten. Mitgeteilt von Carsten Lammerskötter

- Beim Rausgehen aus der Sicherheitszelle greift Rolin dem Kardinal unter die Achseln um ihn zu stützen. Als der Anruf des Kommandanten kommt hält Rolin den Kardinal mit der linken Hand anders. Mitgeteilt von Carsten Lammerskötter

- Am Ende des zweiten Teiles kann das Kobra Team nur mit Vossek fliehen, nachdem Clown Barney sich ans Klavier gesetzt hat und das Telefongespräch der Grenzposten mit dem Harmonium übertönt. Das tönt aber immer noch in der selben Lautstärke, selbst als alle Fahrzeuge lang über die Grenze sind. Entdeckt von Benjamin Niermann

 

Folge 6 - Das fürstliche Spiel   (Odds on Evil)

Diese Folge enthält so viele Fehler, dass ich hier gar nicht alle aufführen kann.
- Zunächst einmal sieht das "kleine Fürstentum mit Haupteinnahmequelle Spielkasino" sehr stark nach Monaco aus. Selbst der Fürst Kosta ähnelt Fürst Rainier. Entdeckt von Felix Fischer

- In der Appartment-Szene wird die Uhr vorgeführt, mit deren Hilfe die Gewinnzahlen vorhergesagt werden.
Auch wenn zwischen den Kameraeinstellungen im Film nur wenige Sekunden vergehen, zeigt die Uhr immer verschiedene Uhrzeiten an. (auf den beiden oberen Bildern aus der Appartment-Szene erkennt man schön einmal 1:55 Uhr und einmal 8:35). Dieser Fehler zieht sich durch die ganze Episode hindurch (Allein im Kasino 9 verschiedene Uhrzeiten, 3 verschiedene im Appartment). Die unteren beiden Bilder sind aus Szenen im Kasino. Entdeckt von Felix Fischer

- In der Appartment-Szene setzt Andre auf die 17 (Bild oben links). Das Spielfeld im Kasino sieht ganz anders aus (Bild oben rechts). Gleichwohl wurde die selbe Szene mehrmals wiederverwendet: Beim ersten betreten des Kasinos (unten links) und als Rollin das erste mal Baccera spielt (unten rechts - kurz nachdem Andre Cinnamon und den Fürst beim Flirt im Kasino erwischt hat). Es ist jede mal die gleiche Filmsequenz mit der gleichen  Hand, die auf die 17 setzt. Entdeckt von Felix Fischer

- Florian Brandt hat folgenden Fehler mitgeteilt: Als Rollin die Spielkarten untersucht klemmt er die Karte in eine Art Mikroskop. Es ist eine Kreuz Zahlenkarte. Aber als s er die Farbscheibe wechselt ist danach die Karte ein Kreuz König. 

 

Episode 7 - Betrogene Wahlbetrüger (Wheels)

- Cinnamon wird von Captain Trez ins Hauptquartier gebeten. Dort schildert sie in Anwesenheit von Trez dem Führer der Nationalisten ihre Geschichte. Durch die Fenster im Hintergrund hat man einen Blick über die Stadt. Bei genauerem Hinsehen erkennt man aber, dass die "Stadt" nur ein Gemälde, d.h. eine Kulisse ist. Entdeckt von Felix Fischer

 

Episode 8 - Gefährlicher Zeuge (The Ransom)

- Im englischen Original gibt es einen Fehler in der Dossier Szene und zwar ist das Foto von Steve das Dan in Hand hält nicht das gleiche wie das, das er auf den Stapel wirft. Auch fehlen die Bilder von Cinnamon, Barney und Willy, obwohl diese auch im Team sind. In der deutschen Version fehlt das Auswählen der Dossiers vollständig. Es ist rausgeschnitten und durch die Einblendung des Episodentitels etc. ersetzt worden.

- Als Egan am Ende in der Tiefgarage ankommt, trifft er auf den verkleideten/maskierten Rollin. Beide werden natürlich von William Smithers gespielt. Nur in der Szene wo Egan seine Waffe wegwerfen soll, sieht man kurz beide "Egan" gleichzeitig, wobei der maskierte Rollin eben durch Martin Landau gespielt wird. Da Landau's Haare viel dunkler als die von Smithers sind, sieht es so aus, als hätte Rollin seine Maske bereits abgelegt (Bild). Entdeckt von Russel Martin

Episode 9 - Der Armenier (A Spool There Was)

- Peter Müller hat folgendes entdeckt: Als Dan in das Zimmer geht, um den Auftrag zu erhalten, überreicht ihm die Servicedame eine Wäschepaket, aus dem in Richtung zu Dan deutlich ein Stück Karton herausschaut. Nach Überreichen des Wäschepakets ist der Karton durch Wäsche völlig überdeckt.

 

Episode 11 - Zubrovniks Geist (Zubrovnik's Ghost)

- Für die Folge wurden verschiedene deutsche Schäferhunde eingesetzt. Wenn man auf die Fellzeichnung, insbesondere auch im Gesicht achtet, sieht man, dass unterschiedliche Tiere vorkommen. Nach einem Hinweis von Sebastian Rasch

 

Episode 12 - Duell der Komödianten (Fakeout)

- Bei der Auftragsvergabe sieht man in einer Nah-Aufnahme der Tonbandräder, dass in der Mitte der Tonbandrollen ein Metallstift herausragt. In den Aufnahmen wo das ganze Tonbandgerät gezeigt wird, sieht man diese Metallstifte aber nicht (erstes Bild). Die Nahaufnahmen der Tonbandrollen sind also von einem anderen Gerät. Es handelt sich dabei um Nahaufnahmen von dem Gerät, dass in Folge "7-Betrogene Wahlbetrüger" und "15-Das Erbe der Väter" verwendet wird (letzten beiden Fotos).  Entdeckt von Felix Fischer

- Im Vorspann sieht man kurz Barney mit jemanden kämpfen. Im Hintergrund stehen Mülltonnen an einer Mauer und Barney hat einen Spaten in den Händen. Diese Szene taucht in der deutschen Folge später nicht mehr auf.  Leider wurden mehrere deutsche Folgen gekürzt. Nach einem Hinweis von Markus 

Episode 13 - Elena (Elena)

- Auch hier sieht man bei der Auftragsvergabe in der Nah-Aufnahme der Tonbandräder, dass in der Mitte der Tonbandrollen ein Metallstift herausragt. In den Aufnahmen wo das ganze Tonbandgerät gezeigt wird, sieht man diese Metallstifte aber nicht. Die Nahaufnahmen der Tonbandrollen sind also von einem anderen Gerät. Es handelt sich dabei um Nahaufnahmen von dem Gerät, dass in Folge "7-Betrogene Wahlbetrüger" und "15-Das Erbe der Väter" verwendet wird (siehe oben).  Entdeckt von Felix Fischer

- Als Rollin bei  Elena im Haus ist, werden Sie von Miguel überrascht. Rollin schlägt ihm die Pistole aus der Hand und sie fällt zu Boden. Während des folgenden Zweikampfes liegt sie bei verschiedenen Einstellungen etwas versetzt am Boden. Man kann das sehr gut sehen, wenn man sich an den Fugen der Fliesen orientiert. Ich habe die jeweils andere Position der Waffe durch ein Kreuz und die Waffe durch einen Pfeil markiert. Nach einem Hinweis von Sebastian Rasch

- Als Rollin zurück in sein Hotelzimmer kommt und dort in eine Schlägerei verwickelt wird, fällt er bewusstlos mit dem Kopf seitlich neben dem Bett. Als er aufwacht, liegt er am Fußende des Bettes und neben seinem Kopf liegt ein rotes Mikroskop, das vorher nicht dort gelegen hat. Entdeckt von Peter Müller

 

Episode 14 - Spion ohne Gepäck (The Short Tail Spy)

- Die Tonband-Szene ist die gleiche wie in Folge "4/5-Die Artisten" und hat ebenfalls den Fehler mit dem rot/schwarzen Pulver. Entdeckt von Felix Fischer

 

Zurück für mehr Filmfehler